Montag, 15. November 2010

Philly, New York, Halloween, eine finnische Liebe und the first American Dream comes true

Der Titel zeigt schon, dass wir eine Menge aufzuarbeiten haben aus dem letzten Monat. Und es tut mir wirklich Leid, dass ich nicht eher gepostet habe, aber wie einige von euch ja wissen, ist mein Laptop floeten gegangen und somit kann ich nun nur noch den Computer in Richs Buero benutzen und es macht ehrlich gesagt wenig Spass, hier stundenlang rumzusitzen und an einem Blogpst zu schreiben.
Aber da heute Montag ist, ich nichts Besseres zu tun habe (ausser Waesche machen natuerlich) und ich einfach nur kaputt vom Wochenende bin, dachte ich, ich mach euch mal wieder eine Freude.

Ich mach's jetzt mal nicht chronologisch, sondern einfach so, wie's mir in den Kopf kommt, weil ich grad echt nicht so den Plan habe, wann ich was gemacht habe. haha
Also, das Beste kommt jetzt mal zuerst und nicht zuletzt!



Japp, endlich nach gefuehlten 500 Millionen Jahren konnte ich NEVERSHOUTNEVER live in concert sehen! (In Wirklichkeit habe ich ja auch 'nur' 2 Jahre auf diesen Moment gewartet..), und es war absolut grandios, gar famos! Oder wie Roosa und ich nach dem Konzert so schoen zu sagen pflegten: 'Oh my God, it was so amazing'. Das war auch so ungefaehr alles, was wir zu sagen hatten.
Denn wir waren etwa 3 Stunden vor Konzertbeginn da, damit wir in der front row stehen konnten, und was ist? Der Typ, der da gearbeitet hat, schickt uns wieder weg. 'Kommt um 5.30 wieder'. Als wir dann um 4.50 wiederkamen, war eine eeeextrem lange Schlange vorhanden. Wir erstmal richtig angepisst. Ausserdem fuehlt man sich zwischen den ganzen 12-14 Jaehrigen Emokiddies doch schon recht alt und normal. Na ja, whatever. Nicht aufregen, sondern einfach weiterwarten!
Drin angekommen, standen wir doch tatsaechlich noch in der 6. Reihe oder so, das ging doch noch. Dachten wir.
Denn womit wir nicht gerechnet hatten, war die Tatsache, dass die kleinen Kinder extreme Kraft aufweisen, was das nach vorne schieben anbelangt und wir im Endeffekt (bei der 3. Vorgruppe) etwa in Reihe 17 standen und nur riesige Leute vor uns hatten und dementsprechend auch nix sehen konnten. Von atmen fange ich besser gar nicht an. (Nur so viel: Ich war kurz davor, einfach zu gehen und das, wie gesagt, obwohl ich 2 Jahre auf diesen Moment gewartet habe!) Dass ich am ganzen Koerper blaue Flecken habe ist da nur so ein kleiner Nebeneffekt.
Aber aus welchen Gruenden auch immer standen wir als Chris dann auf die Buehne kam etwa in der 4. Reihe direkt in der Mitte! OH MY F***** GOD!
Und da konnte man erstmal sehen, wie gut der junge Mann doch in Wirklichkeit aussieht. (Ja, Katha sei jetzt mal ein bisschen neidisch!)



Wir hatten also perfekte Aussicht auf die Mundharmonika, die Gitarre, und das unglaublich charmante Laecheln. Haette ich gluecklicher sein koennen? Ich gaube nicht. Da Worte kaum beschreiben, wie toll der Abend wirklich war, lass ich nochmal ein paar Bilder und Videos sprechen, damit meine liebe Katha wenigstens den Eindruck hat, als waere sie dabei gewesen. Alle, die das nicht interessiert, geht einfach weiter runter, da gibts dann Sightseeing und all den Kram :) Aber erstmal muss ich jetzt noch ein bisschen rumschwaermen :D

The past


Lots of emotion. U just gotta love this guy!


Give it to us, Chris!


Jane Doe live in Philly recorded by me ofc! :)




Harmony, das Lied, was der Tour den Namen verpasst hat :)




Das einzige von meinen Fotos, das echt gut geworden ist. Die restlichen Fotos sind alle aus Roosas Hand.


Trouble ebenfalls live in Philly!


I love u one, a two, a three, shubidoo, I love u FOUR, that's more than I can afford..


CheaterCheaterBestFriendEater




Mein Lieblingslied: Bigcitydreams (passt auch einfach auf meine Situation grade!)




Jopp, und wir waren auch dabei :D


Und zum Schluss noch Kathas favorite: On the brightside. (Das ist echt toll, das sollte man sich mal anhoeren!)



Das war's vom Konzert. Abschliessend laesst sich nur sagen, dass es phaenomenal war, ich auf jeden Fall wieder hingehe und sich jeder blaue Fleck und Moment, in dem ich nicht atmen konnte, gelohnt hat! Und da ich weiss, dass Katha jetzt mit Sicherheit ganz traurig ist, dass sie nicht dabei sein kann: Wie waers, wenn du zum naechsten Konzert ruebergeflogen kommst? Philly ist wirklich sehenswert und das nicht nur wegen des guten Christofer Drews! :) Und falls das nicht klappt, habe ich ungefaehr 250 Fotos und bestimmt 20 Videos, die wir uns gemeinsam ansehen und ihn anschmachten koennen!


So, und jetzt gehts weiter fuer die Leute, die das einfach mal nicht interessiert, wie sehr ich nsn liebe.
Was ich naemlich noch liebe, ist meine wunderbare, finnische Freundin Roosa. (Auch zu sehen auf dem Foto vom Konzert!). We are just perfect for each other. Oder zumindest glauben wir, dass wir hier unsere Seelenverwandte gefunden haben :D
Ich liebe dieses Maedchen einfach. Ohne sie haette ich nicht mal halb so viel Spass hier. Nicht nur macht sie jeden Mist mit (eine Sache, die ich bekanntermassen sehr an meinen Freunden zu schaetzen weiss), sondern sie hat auch immer nen guten Spruch auf den Lippen und selbst die langweiligsten Dinge werden mit ihr zu einem Erlebnis.
Dass ich die Gute natuerlich schon nach good, old Germany eingeladen hab, ist wohl allen klar, oder? Ich hoffe, dass ihr sie dann alle genauso moegen werdet, wie ich, denn sie ist echt super wichtig hier fuer mich :)
Ob es bowlen ist (wo uebrigens ein sehr nett aussehender Amerikaner arbeitet), langweilige Filme (wie King Kong und Dodgeball) gucken, in die Mall gehen, beim Au Pair Meeting rumgammeln, einfach im Auto durch die Gegend fahren oder zum Konzert gehen, mit Roosa hat man immer seinen Spass.
Und das natuerlich auch an

HALLOWEEN!
Mein Halloween hat sich recht ruhig gestaltet, da ich ja noch nicht 21 bin und somit Party machen natuerlich mal voll vergessen kann. Na ja, was soll's. Das obligatorische Pumpkin Carving durfte natuerlich trotzdem nicht fehlen!






Dass ich endlich mal wieder in NEW YORK CITY war, will ich euch natuerlich auch nicht vorenthalten.
Untergekommen bin ich bei meiner lieben Jenny und wir haben uns fuer das Wochenende Manhatten vorgenommen, wo wir vor allem vor der Brooklyn Bridge gepost haben, was das Zeug haelt. Mit dabei war auch wieder ihre Freundin Eva, die ihr ja noch aus dem Philly-Post kennen muesstet.





Ausserdem sind wir noch durch die Wall Street gelaufen, in der Trinity Church gewesen und am Wasser entlanggelaufen.






Am Sonntag waren die Jenny und ich dann im Central Park. Das Wetter war (obwohl es Ende Oktober war) unglaublich gut, so dass man praktisch im T-Shirt rumlaufen konnte!
Wir haben uns vorher erstmal mit Essen von WholeFoods ausgestattet und sind dann mit unseren Tueten durch den Central Park gelaufen, um einen geeigneten Picknick-Platz zu finden. Dort haben wir dann erstmal schoen 1,5 Stunden gechillt und gegessen. (Nahrhaft versteht sich. So langsam faerbt der Essens-Stil meiner Gastfamilie auf mich ab.)

Danach haben wir uns auf die Suche gemacht, nach einer 'Strasse' genannt 'The Mall', wo schon so einige Hollywood Filme gedreht wurden. Unter anderem auch 'Manhattan Lovestory', den ich ja so manchem von euch schon angedreht habe.

Und dann, weil wir ganz gut drauf waren an dem Tag, sind wir nochmal schoen im Central Park rudern gewesen. Das muss man auf jeden Fall mal gemacht haben, wenn man im wunderbaren New York ist.
Ich hab jetzt aber keine Lust, da auch noch Bilder von hochzuladen. Aber ich habe gute Neuigkeiten fuer euch (und fuer mich): Denn Roosa und ich haben beschlossen, zusammen scrapbooking zu machen, damit wir uns mal dazu aufraffen koennen, damit anzufangen, das heisst, nach dem Jahr, habe ich alles schoen dokumentiert zusammen in einem Buch und ihr koennt euch alles in Ruhe ansehen und ich muss mir nicht den Stress machen, hier staendig Milliarden von Fotos hochzuladen, das ist naemlich teilweise echt nervig!

Ausserdem sind wir dann an dem Tag auch noch auf der sogenannten High Line gewesen. Eine ehemalige Eisenbahnstrecke mitten in New York, die jetzt umgebaut wurde und wo man spazieren gehen und bei bunten Blumen und etlichen Pflanzen die Aussicht aufs graue New York geniessen kann. Phantastisch!

Ansonsten war ich noch einmal mit Priscila und Christina (waren beide in meinem Zimmer in der Au Pair Schule) in Philly. Jeder hatte noch Freunde mit und es war wirklich super. Ich werd die Fotos beim naechsten Mal nachreichen, weil ich Priscilas noch nicht habe. Ich hoffe, ihr verzeiht mir und freut euch, dass ich wenigstens mal wieder was geschrieben habe.

Mit meiner Familie laeuft eigentlich alles immer noch soweit gut, und mein Job ist auch as easy as ever. Ich liebe die Umgebung und habe meine Freunde gefunden. Was will man mehr? Nur vergeht die Zeit hier wie im Flug. Dass ich jetzt schon 2,5 Monate hier bin, kann ich noch gar nicht fassen. Heisst: Es sind nur noch 9,5 Monate in der Familie + der Reisemonat. Ich bin also fast schon wieder Zuhause bei euch :)

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Sooo bin ma wieder die erste xD
ahhh ich wäre soooooo gerne dabeigewesen. Konnte mir zwar jetzt nur ein Video ansehen, da ich ja morgen wieder um 5 aufstehen muss und gleich ins Bett gehe x(. Aber es ist echt coool mit den Videos und Fotos. Vielleicht schaffen wir das doch noch mal zu einem Konzert von ihm gemeinsam zu gehen:D. Ich glaube dran :D

Anonym hat gesagt…

Hey, ich wusste gar nicht, das du so schön schnitzen kannst :-) Deine ganzen ungeahnten Talente kommen in Amrika zum Vorschein: Wäsche waschen, Kürbisse schnitzen. Mal schauen, wie wir das hier in Deutschland verwenden können :-) Es ist immer wieder schön, durch die Fotos einen Eindruck von dir und Anerika zu bekommen. Also lass uns nicht allzu lange auf das nächste Mal warten, bitte, bitte !

Gruß Mama

Katharina hat gesagt…

Soo da ich weiß das du kommentare magst kommentiere ich jetzt einfach nochmal :D.
Durch die Videos fühle ich mich fast soo als wäre ich dabei gewesen, fehlen nur die blauen Flecken ;D
Dein Kürbis Tim finde ich übrigends seeehr schön. Und New York war bestimmt der Hammer, wäre soo gern dabei gewesen xD